Drucken

Nummer gegen Kummer klebt an Linienbus

am . Veröffentlicht in Nahverkehr

Eltern brauchen immer häufiger Ansprechpartner wenn es um Probleme mit ihren Kindern geht. Jetzt hat der Kinderschutzbund Unterstützung erhalten, die Nummer gegen Kummer in der Öffentlichkeit bekannter zu machen: Die Mindener Kreisbahnen GmbH (MKB) hat jetzt einen Linienbus kostenlos für die Werbung des Elterntelefons für vier Jahre zur Verfügung gestellt.

Freuen sich ber die Werbung (von links): MKB-Geschftsfhrer Dietmar Schweizer, Dietmar Post vom Kinderschutzbund, Annett Hler von Melitta, Kinderschutzbundvorsitzender Thomas Bouza Behm und Jens Foppe, Gruppenleiter Marketing/Vertrieb MKB.
Freuen sich ber die Werbung (von links): MKB-Geschftsfhrer Dietmar Schweizer, Dietmar Post vom Kinderschutzbund, Annett Hler von Melitta, Kinderschutzbundvorsitzender Thomas Bouza Behm und Jens Foppe, Gruppenleiter Marketing/Vertrieb MKB. (MT-Foto: Manfred Otto)

Freuen sich über die Werbung (von links): MKB-Geschäftsführer Dietmar Schweizer, Dietmar Post vom Kinderschutzbund, Annett Häßler von Melitta, Kinderschutzbundvorsitzender Thomas Bouza Behm und Jens Foppe, Gruppenleiter Marketing/Vertrieb MKB.
(MT-Foto: Manfred Otto)


 
Seit 5 Jahren ist hier der Kinderschutzbund Minden/Bad Oeynhausen Träger des kostenlosen Elterntelefons der Nummer gegen Kummer für den gesamten Bereich Ostwestfalen-Lippe, das heißt alle Anrufe aus dem Festnetz OWL werden durch die qualifizierten Berater in Minden bearbeitet.

"Wenn wir Eltern unterstützen, helfen wir damit unseren Kindern, denn Kinder sind unsere Zukunft", sagte gestern MKB-Geschäftsführer Dietmar Schweitzer. Die Melitta Unternehmensgruppe übernahm die Beschriftungskosten. Unter der Nummer gegen Kummer, (08 00) 1 11 05 50, erreichen Eltern Mitarbeiter. Der Name muss nicht genannt werden.

Quelle: Mindener Tageblatt vom 09.05.2007