Drucken

"Habe Spaß am Helfen"

am . Veröffentlicht in Nahverkehr

Petershagen-Quetzen (mt). "Sie macht ihre Aufgabe besonders gut und hat eine Belohnung verdient", erklärte Ralf Bornmüller gestern in der Birkenkampschule. Gemeint war Joena Winterstein, die als Busbegleiterin auf Sicherheit und Ordnung im Schulbusverkehr achtet. Von Uwe Vinke

Image
Ralf Bornmüller vom MKB-Busunternehmen dankte Joena Winterstein für ihren engagierten Einsatz als Schüler-Busbegleiterin im Schulbusverkehr. Betreut wird sie, wie ihre Busbegleiterkollegen in der Birkenkampschule, von Lehrerin Jasmin Heuke (vorne links). (MT-Foto: Uwe Vinke)
 
Seit 2004 werden jährlich rund 50 Busbegleiter aus den weiterführenden Schulen im Stadtgebiet ausgebildet. Im vergangenen Jahr gehörte auch Joena dazu. Seither achtet sie auf der Buslinie zwischen Frille und Quetzen auf das richtige Verhalten der Schüler.

"Angeregt haben diese Auszeichnung die Busfahrer", machte Bornmüller deutlich. Damit solle der engagierte Einsatz der 15-Jährigen belohnt werden. Es ist die erste Auszeichnung für einen Busbegleiter. Als Dank gab es eine MKB-Mütze und einen limitierten Modell-Reisebus.

Joena sorgt besonders beim Umsteigen der Schüler am Lahder Schulzentrum für Ordnung am Bussteig. Nach dem Unterricht müssen die Birkenkampschüler dort auf die nächsten Busse warten.

"Da sind dann auch Schüler der anderen Schulen und es kann schon mal etwas gedrängelt werden", weiß Joena. "Ich sag dann, dass sie sich richtig aufstellen sollen." Auf ihre Worte hören dabei auch die Schüler anderer Schulen.

Warum sie dies tut? "Ich habe Spaß daran, zu helfen", antwortet die 15-Jährige mit einem Lächeln. Sich für andere einsetzen, ist für sie normal.

So ist es auch bei den 13 weiteren Busbegleitern der Birkenkampschule. Auch sie finden es gut "zu helfen", "auf die Kleinen zu achten" und "nicht wegzusehen". Dies sind für die Jungen und Mädchen einige der wichtigen Inhalte ihrer Aufgabe, die sie ihren Mitschülern vor der Ehrung von Joena vorstellten.

Wichtig für die Busbegeleiter ist dabei die Betreuung durch Lehrerin Jasmin Heuke. Für sie ist die Gruppe ein "starkes Team" im Einsatz für die Mitschüler. "Ihr habt Zivilcourage gelernt", verwies sie auf die Busbegleiter-Ausbildung im BVO-Projekt "Up to You". Der nächste Termin für die weiterführenden Schulen in der Stadt Petershagen ist nach den Sommerferien.

Die Schüler-Busbegleiter gehören zu einem Gesamtkonzept im Schulbusverkehr. Erarbeitet wurde es nach zwei schweren Schülerunfällen an Bushaltestellen gemeinsam von Stadt, Schulen, Eltern, Schülern und Busunternehmen.

Neben der Busbegleiter-Ausbildung gibt es den Bus-Knigge zum richtigen Verhalten der Schüler an der Bushaltestelle und im Bus. Das Faltblatt erhalten alle neuen Fünftklässler. Zudem wurden an den Schulhaltestellen Wartelinien aufgezeichnet und gibt es Busaufsichten durch Lehrer.

Quelle: Mindener Tageblatt