Drucken

Erfolgreiche ÖPNV-Betriebsaufnahme im Altkreis Lübbecke

am . Veröffentlicht in Nahverkehr

 

Die MKB-MühlenkreisBus GmbH hat am 01.12.2009 erfolgreich den Betrieb mit mehr als 70 Omnibussen auf 23 Omnibuslinien im Altkreis Lübbecke aufgenommen.

„Üblicherweise gewährt man einem Neuanbieter die sogenannte 100-Tage-Frist“, stellte MKB-Geschäftsführer Dietmar Schweizer fest, „trotzdem wollen wir nach rund drei Wochen Betrieb ein erstes Fazit ziehen“.

„Die Umsetzung der Planungen hat erfreulicherweise gut funktioniert, dafür unseren Mitarbeitern in Planung und Produktion, den Omnibusfahrerinnen und Omnibusfahrern Dank und Anerkennung“, so Schweizer weiter, „nicht zuletzt haben aber auch die von uns eingesetzten Partnerunternehmen maßgeblich zum Gelingen beigetragen“.

Neben den fast unvermeidlichen kleinen Störungen bei einer Betriebsaufnahme dieser Größenordnung sind wenige markante Probleme aufgetreten, die die MKB-MühlenkreisBus GmbH in den vergangenen Tagen zu lösen hatte bzw. an deren schnellen Lösung gearbeitet wird:

  • In der Schülerbeförderung gab es in den ersten Tagen Kapazitätsprobleme auf den Linien 625 (Espelkamp – Levern) und 626 (Lübbecke – Preußisch Oldendorf). Die Kapazitätsengpässe wurden durch den Einsatz zusätzlicher Omnibusse bereinigt.
     
  • Am Schulzentrum West in Espelkamp gab es in den ersten Tagen zu Spitzenzeiten Anfahrtsprobleme für die Omnibusse wegen der Anordnung der Haltestellen. Mittlerweile hat sich das Fahrpersonal auf die baulichen Verhältnisse vor Ort eingestellt, die Haltestellen werden nunmehr nacheinander angefahren.
     
  • Auf der Schnellbuslinie 513/626 (Minden – Lübbecke – Preußisch Oldendorf) kommt es zu Verspätungen, die vor allem wegen einer baustellenbedingten Ampelsteuerung und dem daraus resultierenden Rückstau auf der B 239 in Lübbecke entstehen. Derzeit wird hierzu auch an einer Lösung gearbeitet.
     
  • Bei der Beschriftung der Omnibusse musste ebenfalls nachgebessert werden. Hier hat die MKB-MühlenkreisBus GmbH auf die betreffenden Partnerunternehmen eingewirkt und für zügige Abhilfe gesorgt.

Für eventuelle Störungen und für mögliche Unannehmlichkeiten aufgrund von Änderungen im Fahrplan, der ja bekanntlich auf der Basis des gültigen Nahverkehrsplans des Kreises Minden-Lübbecke erstellt wurde, bittet die MKB-MühlenkreisBus GmbH bei den betroffenen Fahrgästen um Verständnis.

Selbstverständlich bleibt das Servicetelefon unter der Rufnummer 05 71 / 9 34 44-28  für Auskünfte, Informationen und Anregungen weiter geschaltet. Weiterhin unter www.mkb.de auf „Lübbecke und Umgebung“ klicken – hier können die Kunden alles über Fahrplan, Haltestellen etc. erfahren.

Neu ist seit dem 01.12.2009 eine fast komplette Vertaktung des Fahrplanangebotes im Ein- oder Zweistundentakt.

Nachfolgend sind beispielhaft einige markante Verbesserungen im Fahrplanangebot beschrieben:

Linie 514:

  • Bedienung als „Stadtbuslinie in Lübbecke“ im Stundentakt montags bis freitags von 5.30 Uhr bis 18.30 Uhr, samstags von 6.30 Uhr bis 14.30 Uhr und sonntags im Zweistundentakt von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr
  • regelmäßige Anbindung des Bahnhofs
  • regelmäßige Anbindung des Krankenhauses
  • Anbindung des Wohngebietes nordöstlich der B 65


Linie 605:

  • sechs zusätzliche Fahrtenpaare (Montag bis Freitag) als Schnellbus von Minden über Espelkamp nach Rahden und zurück
     

Linie 626:

  • zehn zusätzliche von Minden durchgehende Fahrten als Verlängerung der Schnellbuslinie 513 von Lübbecke nach Preußisch Oldendorf (Montag bis Freitag)
  • neun zusätzliche nach Minden durchgehende Fahrten als Verlängerung der Schnellbuslinie 513 von Preußisch Oldendorf nach Lübbecke (Montag bis Freitag)
  • acht zusätzliche von Minden durchgehende Fahrten als Verlängerung der Schnellbuslinie 513 von Lübbecke nach Preußisch Oldendorf (samstags)
  • acht zusätzliche nach Minden durchgehende Fahrten als Verlängerung der Schnellbuslinie 513 von Preußisch Oldendorf nach Lübbecke (samstags)


Linie 627:

  • Verbindung zwischen Levern und Lemförde (Montag bis Freitag) im Stundentakt von 5.00 Uhr bis 19.00 Uhr
  • Verbindung zwischen Lemförde und Levern (Montag bis Freitag) im Stundentakt von 5.31 Uhr bis 18.31 Uhr


Linie 630/636:

  • zusätzliche Fahrten zwischen Espelkamp und Rahden von (Montag bis Freitag)


Linie 655:

  • „Stadtbuslinie in und um Rahden“ (Montag bis Samstag) mit der Erschließung der Ortsteile Wehe, Nutteln, Stelle, Varlheide, Varl, Oppenwehe und Sielhorst